Ein Blick hinter die Kulissen - München

März 13, 2016


München hat viel zu bieten. Den meisten fällt hier wohl vor allem das Oktoberfest und das Hofbräuhaus ein. Aber München ist mehr. München ist vor allem Kultur. Ein Highlight ist die Staatsoper. Hier werden die größten Opern und die schönsten Ballettaufführungen auf die Bühne gebracht. Doch meist sieht man das ganze nur von seinem Platz im Parkett oder auf einem der Ränge. 


Wir haben heute einmal hinter die Kulissen geblickt bei einer einstündigen Führung, die ich allen, die etwas besonderes in München erleben wollen, wärmstens empfehlen kann.


















Die Architektur und die Innenausschmückung des Nationaltheaters ist absolut atemberaubend und sehenswert. Hier stimmt nicht nur die Darbietung auf der Bühne, sondern auch die Atmosphäre. 


Selbst wenn man tagsüber durch die Räumlichkeiten flaniert, kann man sich das Bild der kulturbegeisterten Münchner nur zu gut vorstellen. Männer im schicken Anzug, Frauen in tollen Kleidern, den Sekt in der Hand und in voller Vorfreude auf die Oper, für die sie teilweise bis zu 130 Euro pro Karte bezahlt haben. Angesichts der Darbietung auf der Bühne, ist dieser Preis übrigens vergleichsweise gering. 


Der beste Platz im Münchner Nationaltheater ist die Königsloge, reserviert für Staatsgäste. Doch bleiben diese aus, gehen auch diese Plätze in den freien Verkauf. Dann heißt es: Schnell sein. 
Einmal auf den Plätzen in der Königsloge zu sitzen und den perfekten Blick auf die Bühne zu genießen ist schon bei einer Führung toll - wie muss das dann erst am Abend zur Vorstellung sein? ;) 




Spannend bei dieser Führung ist natürlich vor allem der Blick hinter die Kulissen, den man sonst eher selten bekommt. Schade, dass hier gerade die Kulisse für "Il travatore" aufgebaut wurde, so blieb der Blick von der Bühne in den Zuschauerraum leider versperrt. Trotzdem wird hier der Aufwand, der hinter so einer Oper steckt mehr als deutlich. 


Doch wer jetzt denkt, dass ein spektakuläres Theater auch spektakuläre Garderoben für die Künstler bietet, liegt falsch. Diese sind sehr einfach gehalten. Der Applaus ist und bleibt eben doch das Brot des Künstlers. 




You Might Also Like

2 Kommentare

  1. Großartige Eindrücke! Ich bin leider viel zu selten in München unterwegs, werde es aber definitiv mal im Hinterkopf behalten, da es echt sehenswert ist :)

    Liebe Grüße,
    Janine

    AntwortenLöschen
  2. Wirklich großartige Eindrücke! In München war ich noch nie, sollte ich aber wohl mal auf meine Liste setzen :)
    Liebe Grüße, Mona

    AntwortenLöschen

Popular Posts

Please be honest.

Sofern nicht anders gekennzeichnet, unterliegen alle Inhalte dieses Blogs - sowohl Text als auch Bildmaterial - meinem Copyright.

Die Nutzung ohne ausdrückliche Erlaubnis meinerseits ist strikt verboten.

Instagram Images